Kategorie: Newsletter

29. Newsletter

Guten Abend   und willkommen zu einem etwas anderen Newsletter. Heute möchten wir Sie gerne auf unsere neue Broschüre hinweisen: Der digitale Wandel nimmt gerade richtig Fahrt auf. Gerade deswegen ist es wichtig, dass Betriebsräte und ArbeitnehmerInnen sich frühzeitig informieren um den digitalen Wandel im eigenen Unternehmen kompetent und arbeitnehmerInnenorientiert begleiten zu können. Das DigQu-Team […]

Weiterlesen
28. Newsletter

Guten Abend   Im Jahr 2025 werden 52 % der weltweiten Arbeitsstunden von Maschinen geleistet, die restlichen 48 % sind menschliche Arbeitsstunden. Zu diesen erstaunlichen Zahlen kommt der “Futur of Jobs“-Bericht des  Weltwirtschaftsforums. Das Weltwirtschaftsforum hat dazu 300 Unternehmen auf der ganzen Welt mit über 15 Millionen Beschäftigten befragt. https://www.digqu.de/2025-maschinen-ueberholen-menschen   „Je größer ein Betrieb […]

Weiterlesen
27. Newsletter

Guten Abend   Ein Facebook nur für den eigenen Betrieb? So genannte Enterprise Social Networks sind betriebsinterne Soziale Netzwerke. Bei Arbeitgebern gern gesehen, kritisieren Betriebsräte diese Werkzeuge jedoch häufig: https://www.digqu.de/zwischen-transparenz-und-kontrolle-esn   Mit hörWERK gibt es nun einen Podcast für HandwerkerInnen. In der ersten Folge ging es auch gleich zur Sache. Das Thema „Cybersicherheit“ wurde behandelt: […]

Weiterlesen
26. Newsletter

Guten Abend, die neuen digitalen Technologien werden Konsequenzen für industrielle Arbeitsprozesse haben. Welche dies sein werden, ist nicht eindeutig prognostizierbar, zumal die Diffusion der Technologien im industriellen Sektor erst am Anfang steht. Einer der Experten um Industrie 4.0, Hartmut Hirsch-Kreinsen, beschreibt das Verhältnis von Arbeit und Technik: http://www.bpb.de/apuz/225688/arbeit-und-technik-bei-industrie-4-0  Doch was ist eigentlich dieses 4.0? Die […]

Weiterlesen
25. Newsletter

Guten Abend 📹 Überall Kameras, Firmenwagen mit GPS, Überwachungssoftware auf Computern – Die ArbeitnehmerInnen sind gläsern geworden. Diese Woche hat das Bundesarbeitsgericht in Erfurt die Regeln der Videoüberwachung am Arbeitsplatz weiter gelockert. Die Hintergründe zum Fall und nützliche Tipps zum Datenschutz für ArbeitnehmerInnen hier https://www.digqu.de/wer-ueberwachen-will-muss-gut-begruenden   👩‍🔧Letzte Woche begrüßten wir an dieser Stelle den Digitalrat, […]

Weiterlesen
24. Newsletter

Guten Abend,   “Antreiben” und “unbequeme Fragen stellen“, so definierte Bundeskanzlerin Angela Merkel die Aufgaben des Digitalrats. Dieses Gremium aus zehn ExpertInnen der Praxis soll die Bundesregierung in Fragen der Digitalisierung beraten. Die ExpertInnen sollen ganz unterschiedliche Felder innerhalb des ziemlich großen Themenkomplexes abbilden. Mehr über den Digitalrat und seine Besetzung, hier: https://www.digqu.de/digitalrat-berufen   Computern […]

Weiterlesen
23. Newsletter

Guten Abend! Amazon, Google, Facebook, Apple, Airbnb oder Uber? Nahezu jeder von uns kennt eines dieser Unternehmen. Quasi über Nacht sind aus diesen kleinen 1-Personen-Unternehmen, multinationale Großkonzerne geworden. In den Medien kann man immer wieder Berichte über deren Unternehmenssitze und Büroräumen verfolgen. Vom Dienstfahrrad über Tischkicker bis hin zum Themenzimmer für Meetings, sind dort allerlei […]

Weiterlesen
22. Newsletter

Guten Abend kennen Sie eigentlich Emma? Emma fährt seit Montag (06.08.2018) als Elektrobus am Mainzer Ufer entlang. Emma bietet ihren Mitfahrenden sieben Sitzplätze und eine Höchstgeschwindigkeit von 10km/h. Das besondere an Emma ist: sie hat keinen Fahrer. Emma ist ein autonom fahrender Bus, der vom Computer gesteuert wird. Die aktuelle Teststrecke beträgt 800m und der […]

Weiterlesen
21. Newsletter

Guten Abend Was hat Digitalisierung eigentlich mit Wohlstand und sozialer Gerechtigkeit zu tun? Jede Menge, sagt eine aktuelle Studie der Unternehmensberatungsfirma „Brain & Company“. Womöglich stehen wir an der Schwelle der größten gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Verwerfungen seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs. Das größte Problem sehen die Autoren in einer verschwindenden Nachfrage aufgrund von technologischer […]

Weiterlesen

Gefördert im Rahmen von: