28. Newsletter

Guten Abend   Im Jahr 2025 werden 52 % der weltweiten Arbeitsstunden von Maschinen geleistet, die restlichen 48 % sind menschliche Arbeitsstunden. Zu diesen erstaunlichen Zahlen kommt der “Futur of Jobs“-Bericht des  Weltwirtschaftsforums. Das Weltwirtschaftsforum hat dazu 300 Unternehmen auf der ganzen Welt mit über 15 Millionen Beschäftigten befragt. https://www.digqu.de/2025-maschinen-ueberholen-menschen   „Je größer ein Betrieb […]

Weiterlesen
gute Arbeits-bedingungen = motivierte Beschäftigte

Am 18. September hat die Thüringer Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, Heike Werner das aktuelle „IAB-Betriebspanel – Länderbericht Thüringen“ vorgestellt.  Der  Bericht legt repräsentative Ergebnisse zur Entwicklung der Beschäftigung und des Arbeits- und Ausbildungsmarktes in Thüringen vor. Schwerpunkt dieser Befragung waren die Themen „Geflüchtete Personen“ und „Nutzung digitaler Informations- und Kommunikationstechnologien im Kontext […]

Weiterlesen
2025 – Maschinen überholen Menschen

Im Jahr 2025 werden 52 % der weltweiten Arbeitsstunden von Maschinen geleistet, die restlichen 48 % sind menschliche Arbeitsstunden. In diesem Jahr, 2018, leistet der Mensch noch 71 % der Arbeitsstunden, Maschinen lediglich 29 %. Zu diesen erstaunlichen Zahlen kommt der “Futur of Jobs“-Bericht des  Weltwirtschaftsforums.

Weiterlesen
27. Newsletter

Guten Abend   Ein Facebook nur für den eigenen Betrieb? So genannte Enterprise Social Networks sind betriebsinterne Soziale Netzwerke. Bei Arbeitgebern gern gesehen, kritisieren Betriebsräte diese Werkzeuge jedoch häufig: https://www.digqu.de/zwischen-transparenz-und-kontrolle-esn   Mit hörWERK gibt es nun einen Podcast für HandwerkerInnen. In der ersten Folge ging es auch gleich zur Sache. Das Thema „Cybersicherheit“ wurde behandelt: […]

Weiterlesen
Podcast fürs Handwerk

Der neue Podcast “hörWERK” möchte HandwerkerInnen und Interessierte an aktuellen Entwicklungen der Digitalisierung teilhaben lassen. Die Belange der Branche sollen dabei anschaulich und praxisnah vermittelt werden. In der ersten Folge geht es um Cybersicherheit im Mittelstand. Unter anderem wird auch das das IT-Grundschutzprofil für Handwerksbetriebe vorgestellt.

Weiterlesen
Zwischen Transparenz und Kontrolle: ESN

Enterprise Social Networks sind eines der deutlichsten Signale der digitalen Transformationen. Sie sind leicht in den Arbeitsalltag zu implementieren, viele KollegInnen haben privat schon Erfahrung mit sozialen Netzwerken (wie bspw. facebook) gesammelt und sind daher grundsätzlich mit den Funktionen vertraut und verschiedene Anbieter (bspw. Slack) bieten kostengünstige Komplettlösungen an.

Weiterlesen
26. Newsletter

Guten Abend, die neuen digitalen Technologien werden Konsequenzen für industrielle Arbeitsprozesse haben. Welche dies sein werden, ist nicht eindeutig prognostizierbar, zumal die Diffusion der Technologien im industriellen Sektor erst am Anfang steht. Einer der Experten um Industrie 4.0, Hartmut Hirsch-Kreinsen, beschreibt das Verhältnis von Arbeit und Technik: http://www.bpb.de/apuz/225688/arbeit-und-technik-bei-industrie-4-0  Doch was ist eigentlich dieses 4.0? Die […]

Weiterlesen
25. Newsletter

Guten Abend 📹 Überall Kameras, Firmenwagen mit GPS, Überwachungssoftware auf Computern – Die ArbeitnehmerInnen sind gläsern geworden. Diese Woche hat das Bundesarbeitsgericht in Erfurt die Regeln der Videoüberwachung am Arbeitsplatz weiter gelockert. Die Hintergründe zum Fall und nützliche Tipps zum Datenschutz für ArbeitnehmerInnen hier https://www.digqu.de/wer-ueberwachen-will-muss-gut-begruenden   👩‍🔧Letzte Woche begrüßten wir an dieser Stelle den Digitalrat, […]

Weiterlesen
Wer überwachen will, muss gut begründen

Die neue Technik macht es möglich: Überwachungstechnik wird immer kleiner und Speicherplatz immer billiger. Das nutzen auch die Arbeitgeber immer häufiger aus. Vor wenigen Tagen hat das Bundesarbeitsgericht in Erfurt die Videoüberwachung am Arbeitsplatz weiter gelockert und damit die Rechte der Arbeitgeber weiter gestärkt.

Weiterlesen

Gefördert im Rahmen von: