Monat: August 2018

25. Newsletter

Guten Abend 📹 Überall Kameras, Firmenwagen mit GPS, Überwachungssoftware auf Computern – Die ArbeitnehmerInnen sind gläsern geworden. Diese Woche hat das Bundesarbeitsgericht in Erfurt die Regeln der Videoüberwachung am Arbeitsplatz weiter gelockert. Die Hintergründe zum Fall und nützliche Tipps zum Datenschutz für ArbeitnehmerInnen hier https://www.digqu.de/wer-ueberwachen-will-muss-gut-begruenden   👩‍🔧Letzte Woche begrüßten wir an dieser Stelle den Digitalrat, […]

Weiterlesen
Wer überwachen will, muss gut begründen

Die neue Technik macht es möglich: Überwachungstechnik wird immer kleiner und Speicherplatz immer billiger. Das nutzen auch die Arbeitgeber immer häufiger aus. Vor wenigen Tagen hat das Bundesarbeitsgericht in Erfurt die Videoüberwachung am Arbeitsplatz weiter gelockert und damit die Rechte der Arbeitgeber weiter gestärkt.

Weiterlesen
Digitalrat ohne Zivilgesellschaft und Arbeit-nehmerInnen

Zehn ExpterInnen sollen die Bundesregierung in Fragen der Digitalisierung zukünftig antreiben und begleiten. (Wir berichteten darüber) Nun hat netzpolitik.org kleine Dossiers zu den ExpertInnen zusammengestellt und das Fazit ist ernüchternd:

Weiterlesen
24. Newsletter

Guten Abend,   “Antreiben” und “unbequeme Fragen stellen“, so definierte Bundeskanzlerin Angela Merkel die Aufgaben des Digitalrats. Dieses Gremium aus zehn ExpertInnen der Praxis soll die Bundesregierung in Fragen der Digitalisierung beraten. Die ExpertInnen sollen ganz unterschiedliche Felder innerhalb des ziemlich großen Themenkomplexes abbilden. Mehr über den Digitalrat und seine Besetzung, hier: https://www.digqu.de/digitalrat-berufen   Computern […]

Weiterlesen
geschlechtergerechte Digitalisierung

Immer wieder wird von den Chancen der Digitalisierung gesprochen. Besonders die Teilhabe von Minderheiten als auch eine größere gesamtgesellschaftliche politische Partizipation gelten DigitalisierungsbefürworterInnen oft als Beispiele für die Potentiale des momentanen gesellschaftlichen Umbruchs.

Weiterlesen
Digitalrat berufen

“Antreiben” und “unbequeme Fragen stellen“, so definierte Bundeskanzlerin Angela Merkel die Aufgaben des Digitalrats. Dieses Gremium aus zehn ExpertInnen der Praxis, soll die Bundesregierung in Fragen der Digitalisierung beraten. Die ExpertInnen sollen ganz unterschiedliche Felder innerhalb des ziemlich großen Themenkomplexes abbilden. “Ich bin überzeugt, dass wir insgesamt in unserem Regierungshandeln nur dann mithalten können, wenn […]

Weiterlesen
Mitbestimmung 4.0 – Zukunftsfähige Interessenvertretung in Zeiten des Wandels

Am 18. Oktober 2018 findet in der Messe Erfurt die diesjährige Betriebs- und Personalrätekonferenz statt. Das diesjährige Motto ist “Mitbestimmung 4.0 – Zukunftsfähige Interessenvertretung in Zeiten des Wandels“. Die Veranstaltung wird gemeinsam vom Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie und Arbeit und Leben Thüringen organisiert. Hier finden Sie das Programm zum Download […]

Weiterlesen
23. Newsletter

Guten Abend! Amazon, Google, Facebook, Apple, Airbnb oder Uber? Nahezu jeder von uns kennt eines dieser Unternehmen. Quasi über Nacht sind aus diesen kleinen 1-Personen-Unternehmen, multinationale Großkonzerne geworden. In den Medien kann man immer wieder Berichte über deren Unternehmenssitze und Büroräumen verfolgen. Vom Dienstfahrrad über Tischkicker bis hin zum Themenzimmer für Meetings, sind dort allerlei […]

Weiterlesen
22. Newsletter

Guten Abend kennen Sie eigentlich Emma? Emma fährt seit Montag (06.08.2018) als Elektrobus am Mainzer Ufer entlang. Emma bietet ihren Mitfahrenden sieben Sitzplätze und eine Höchstgeschwindigkeit von 10km/h. Das besondere an Emma ist: sie hat keinen Fahrer. Emma ist ein autonom fahrender Bus, der vom Computer gesteuert wird. Die aktuelle Teststrecke beträgt 800m und der […]

Weiterlesen
21. Newsletter

Guten Abend Was hat Digitalisierung eigentlich mit Wohlstand und sozialer Gerechtigkeit zu tun? Jede Menge, sagt eine aktuelle Studie der Unternehmensberatungsfirma „Brain & Company“. Womöglich stehen wir an der Schwelle der größten gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Verwerfungen seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs. Das größte Problem sehen die Autoren in einer verschwindenden Nachfrage aufgrund von technologischer […]

Weiterlesen

Gefördert im Rahmen von: