Guten Abend

 

Im Jahr 2025 werden 52 % der weltweiten Arbeitsstunden von Maschinen geleistet, die restlichen 48 % sind menschliche Arbeitsstunden. Zu diesen erstaunlichen Zahlen kommt der “Futur of Jobs“-Bericht des  Weltwirtschaftsforums. Das Weltwirtschaftsforum hat dazu 300 Unternehmen auf der ganzen Welt mit über 15 Millionen Beschäftigten befragt.

https://www.digqu.de/2025-maschinen-ueberholen-menschen

 

„Je größer ein Betrieb ist, umso intensiver ist die Technologienutzung.“ Das geht aus dem IAB-Betriebspanel – Länderbericht Thüringen hervor welches die Thüringer Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, Heike Werner diese Woche vorstellte:

https://www.digqu.de/gute-arbeits-bedingungen-motivierte-beschaeftigte

 

Wie weit sollte sich Politik in den Wandel der Arbeitswelt einmischen? Das diskutierten PolitikerInnen verschiedener Parteien. Kristina Auer hat die Diskussion zusammengefasst:

https://www.freitag.de/autoren/kristina-auer/arbeit-4-0-fluch-oder-segen

 

Mehr Open Source und mehr Qualität im Training der künstlichen Intelligenz. Das fordert Prof. Dr. Simon Hegelich von der TU München:

https://www.lead-digital.de/sich-beim-thema-ki-nur-auf-industrie-4-0-zu-konzentrieren-ist-gefaehrlich

 

Wir wünschen Ihnen ein angenehmes Wochenende

Ihr DigQu-Team