Aktuelle Themen

Die Zukunft der Mitbestimmung

Die Zukunft der Mitbestimmung

Die Beschäftigungszahlen sind gut - die Prognosen düster. So lässt sich die Debatte der letzten Jahre zusammenfassen. Gerade die Digitalisierung hat Betriebsräte, Gewerkschaften und ArbeitnehmerInnen in der letzten Zeit ziemlich durcheinandergewirbelt. Wird auf der einen Seite vor den Gefahren der Digitalisierung gewarnt, gibt es auf der anderen Seite ganz viele Heilsversprechen. Eine Veranstaltung die beides zusammenführen wollte, war das WSI-Herbstforum 2018…

Elektromobilität gefährdet tausende Jobs

Elektromobilität gefährdet tausende Jobs

Noch spielen sie auf den Straßen in Deutschland kaum eine Rolle: Lediglich eins von 1.000 Autos wird derzeit elektrisch betrieben. Doch das Ende der Verbrennungsmotoren ist eingeläutet. Diese Woche verkündete es der Volkswagenkonzern: Spätestens 2040 will VW das letzte Auto mit Verbrennungsmotor verkaufen. Lange haben sich besonders die deutschen Automobilbauer gegen die Trendwende in der individuellen Mobilität gewehrt. Währenddessen sind…

Kunst und Technik

Kunst und Technik

Kunst und Technik befruchten sich gegenseitig. Wie das eindrucksvoll aussehen kann, zeigt zurzeit Robert Seidel in der Ausstellung "IOR – Index of Refraction" im Kunsthaus Erfurt. "Mit der dreiteiligen Arbeit IOR – Index of Refraction im Kunsthaus Erfurt widmete er sich nun erstmalig dem Thema Augmented Reality, erweiterte Realität, kurz AR. Bei dieser Technik wird ein Smartphone oder Tablet verwendet,…

Jahresthemen

Arbeitszeit
Ist mein Job in Gefahr?
Datenschutz

Kontakt

Timo Hüther
Projektmitarbeiter
Johannes Smettan
Projektmitarbeiter
Unser Büro:
Arbeit und Leben Thüringen
Juri-Gagarin-Ring 152
D-99084 Erfurt
Telefon & E-Mail
Tel: 0049-(0)361-565730
Fax: 0049-(0)361-5657350
Mail: email hidden; JavaScript is required

Schreiben Sie uns.

Was steht auf dem Bild? (Spamschutz)
captcha

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Gefördert im Rahmen von: