Schlagwort: Technologische Arbeitslosigkeit

OECD-Bericht – Digitalisierung bedroht Jobs Geringqualifizierter

Ihren “Beschäftigungsausblick 2019” leitet die OECD mit einer Entwarnung ein: Zu Massenarbeitslosigkeit werden technologischer Wandel und Globalisierung nicht führen. Doch immerhin 14 Prozent, so prognostizieren die Autoren der am Donnerstag veröffentlichten Studie, werden der Automatisierung zum Opfer fallen. Die Betroffenen dürften aber in anderen Disziplinen eine Anstellung finden, weil im Endeffekt die Zahl der neu entstehenden Arbeitsplätze größer sei, […]

Weiterlesen

Im Rahmen der Digitalisierung wandelt sich die Arbeitswelt. Im Seminar wird die politisch-gesellschaftliche Diskussion um Arbeit 4.0 reflektiert und es werden Beispiele guter betrieblicher Praxis vorgestellt. Zusammen mit aktuellen Forschungsergebnissen sollen daraus Ideen für den jeweils eigenen Betrieb entwickelt werden. Es gilt, die Risiken, die mit der Entgrenzung von Arbeit einhergehen zu erkennen und das […]

Weiterlesen
Freiheit durch Solidarität

New Work, Clickworker, Co-Working, Gig-Economy… Die Digitalisierung ist nicht nur eine Herausforderungen für Personalverantwortliche die neue Arbeitsformen in den betrieblichen Ablauf einpassen müssen, sie ist vor allem auch eine Herausforderung für die betriebliche Mitbestimmung.

Weiterlesen

Digitalisierung ist ein Zukunftsthema. Zahlreiche Institutionen beginnen, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen, auch wenn dabei das Verständnis dafür, was Digitalisierung eigentlich meint, bei weitem nicht einheitlich oder abgesteckt ist. Das trifft in besonderem Maße für das Thema Digitalisierung von Arbeit zu. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat zwar unter dem Stichwort “Arbeit 4.0” einen […]

Weiterlesen
Jeder dritte Arbeitsplatz durch Computer ersetzbar

Knapp einem Drittel aller sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnisse in Thüringen können potentiell durch Computer, Algorithmen, Roboter, etc ersetzt werden. Dieses Substituierungspotential (Substituierung) ist in Thüringen deutlich höher als im bundesdeutschen Durchschnitt.

Weiterlesen

Die Digitalisierung der Arbeitswelt ist in vollem Gange. Doch sie ist keine Naturgewalt. Wie sich die Arbeitsbeziehungen und -abläufe im Zuge dieses Prozesses verändern werden, hängt maßgeblich davon ab, wie und mit welchen Zielsetzungen digitale Technologien genutzt werden. In welchem gesellschaftlichen Kontext sie sich entfalten und wie die Interessen der Beschäftigten dabei einbezogen werden. Geht […]

Weiterlesen

Im Rahmen der Aktionswoche “Menschen in Arbeit – Fachkräfte in den Regionen” organisiert das Innovationsbüro einen bundesweiten Erfahrungsaustauschkreis zum Thema “Digitalisierung und der Wandel der Arbeitswelt”. Die Veranstaltung findet in Berlin statt und hat ein spannendes, umfangreiches Programm.[PDF] Veranstaltungsdatum: 20. und 21. September 2018 Veranstaltungsort für den 20. September: Die Spreewerkstätte in der Alten Münze […]

Weiterlesen
2025 – Maschinen überholen Menschen

Im Jahr 2025 werden 52 % der weltweiten Arbeitsstunden von Maschinen geleistet, die restlichen 48 % sind menschliche Arbeitsstunden. In diesem Jahr, 2018, leistet der Mensch noch 71 % der Arbeitsstunden, Maschinen lediglich 29 %. Zu diesen erstaunlichen Zahlen kommt der “Futur of Jobs“-Bericht des  Weltwirtschaftsforums.

Weiterlesen

Gefördert im Rahmen von: