Autor: Johannes Smettan

ist Bildungsreferent bei Arbeit und Leben Thüringen
Interview bei Radio F.R.E.I.

Am Montag war unser Projekt zu Gast bei Radio F.R.E.I. im Vormittagsmagazin. Eine Stunde lang hat Johannes Smettan dem Moderator Carsten Rose Rede und Antwort gestanden rund um Fragen der Digitalisierung. Schwerpunkt war natürlich das Projekt DigQu. Ausführlich ging es um Fragen von Arbeitsbelastung und entgrenzte Arbeitsverhältnisse, Befürchtungen zum Jobverlust aber auch um die Potentiale […]

Weiterlesen
Fit für die Digitalisierung?

Wie ist mein Unternehmen auf die Digitalisierung vorbereitet und wo steht es im Vergleich zu anderen Unternehmen aus der Region? Der  Selbstcheck der IHK München und Oberbayern gibt mit einem überschaubaren Fragebogen einen ersten Eindruck zum IST-Stand  des Unternehmens in den Bereichen “Smart Products”, “Smart Manufacturing”, “Smart Organization”, “Smart Technology”. Hier geht es zum Selbsttest […]

Weiterlesen
8. Newsletter

Guten Abend! Haben Sie schon mal einen Roboter gesehen der Gitarre spielt? Bei der Band Compressorhead bestehen alle Mitglieder aus Robotern. Wie es klingt wenn ein Haufen Metall Musik spielt, können Sie hier nachhören: http://www.digqu.de/kuenstliche-kunst/ „moderne Tagelöhner“ so werden die Fahrradkuriere verschiedener Lieferdienste inzwischen genannt. Wie Start-ups eine ganze Branche gewandelt haben, davon erzählt das […]

Weiterlesen
künstliche Kunst

Schon seit einigen Jahren sorgen Roboterbands wie Compressorhead für schnelle Gitarrenriffe und flammende Drumsolos. Wirklich Angst haben müssen Künstlerinnen und Künstler aber dennoch nicht. Von künstlichen Intelligenzen (KI) zusammengeschraubte Musik bedient zur Zeit nur einen Nischenmarkt.    Anders sieht es hingegen aus, wenn bald jeder Mensch mit Hilfe von künstlicher Intelligenz komponieren kann.  Und […]

Weiterlesen
moderne Tagelöhner – Unterwegs mit Fahrradkurieren

In der hervorragenden Reihe “Wirtschaft denken” untersucht Barbara Eisenmann für Deutschlandfunk kultur die Frage “Wie werden wir arbeiten?” anhand der Arbeitsbedingungen bei deutschen Start-ups. Was die Kollegen erzählen klingt in der Tat wie “modernes Taglöhnertum”. Fahrradkuriere sind die Clickworker in der realen Welt. Die Digitalisierung der Lieferbranche hat den ganzen Markt neu gestaltet und bislang suchen […]

Weiterlesen
6. Newsletter

Guten Abend! Durch elektronische Kommunikation fallen in Unternehmen immer mehr Daten an, die Interaktionen unter Beschäftigten dokumentieren. Technisch ist es für Arbeitgeber bereits möglich, daraus soziale Beziehungsgeflechte oder „soziale Graphen“ der Belegschaft zu konstruieren und für Personalentscheidungen einzusetzen, zeigt eine aktuelle, von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie. gläserne Angestellte im Büro Auch beim Betriebsrat fallen in […]

Weiterlesen
Chancen für Frauen in der digitalen Arbeitswelt

Eine etwas ältere Publikation aber noch immer spannend: “Was bedeutet die Digitalisierung der Arbeitswelt für Frauen?” “Die Befragung zum DGB-Index Gute Arbeit liefert jährlich Informationen darüber, wie die Beschäftigten ihre Arbeitsbedingungen beurteilen. Im Jahr 2016 lag der Schwerpunkt auf der Digitalisierung der Arbeit. Insgesamt haben ca. 9.600 Beschäftigte – 4.900 Frauen und 4.700 Männer – […]

Weiterlesen
Datenschutz im Betriebsrat

Auch beim Betriebsrat fallen in der Regel personenbezogenen Daten an.  Welcher Betriebsrat will schon gerne bei kleinen Nachfragen ständig in der Personalabteilung klopfen? Doch auch für den Betriebsrat gilt die Datenschutz-Grundverordnung die derzeit vielen Unternehmen Kopfzerbrechen bereitet. Für den Betriebsrat nicht unwichtig: Der behördlich-gemeldete Datenschutzbeauftragte des Unternehmens ist nicht für die Einhaltung des Datenschutzes beim Betriebsrat […]

Weiterlesen
gläserne Angestellte im Büro

Kommunikationsdaten machen soziale Beziehungen für Arbeitgeber immer leichter analysierbar Durch elektronische Kommunikation fallen in Unternehmen immer mehr Daten an, die Interaktionen unter Beschäftigten dokumentieren. Technisch ist es für Arbeitgeber bereits möglich, daraus soziale Beziehungsgeflechte oder „soziale Graphen“ der Belegschaft zu konstruieren und für Personalentscheidungen einzusetzen, zeigt eine aktuelle, von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie. Bei wem […]

Weiterlesen
3. Newsletter

Guten Abend wir müssen reden! über einen bevorstehenden gesellschaftlichen Wandel ausgelöst durch die „Künstliche Intelligenz“. Wohl kein Thema innerhalb der Digitalisierung ist so mit Mythen behaftet wie die Künstliche Intelligenz. Vom “Untergang der Zivilisation“ bis zur „Verwirklichung der Träume“ gibt es Zwischentöne und Extreme in allen Formen und Farben. Die Künstliche Intelligenz, bei der menschenähnliche […]

Weiterlesen

Gefördert im Rahmen von: