Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Was Arbeit 4.0 für Interessenvertretungen bedeutet – eine Einführung

14. Februar - 15. Februar

€493,30

Im Rahmen der Digitalisierung wandelt sich die Arbeitswelt. Im Seminar wird die politisch-gesellschaftliche Diskussion um Arbeit 4.0 reflektiert und es werden Beispiele guter betrieblicher Praxis vorgestellt. Zusammen mit aktuellen Forschungsergebnissen sollen daraus Ideen für den jeweils eigenen Betrieb entwickelt werden. Es gilt, die Risiken, die mit der Entgrenzung von Arbeit einhergehen zu erkennen und das Potenzial für mehr Flexibilität und Selbstbestimmung im Sinne der Beschäftigten zu nutzen.

Seminarinhalte sind u.a.:
• Örtliche und zeitliche Entgrenzung von Arbeit und die Folgen
• Praxisbeispiele: Wie Interessenvertretungen mit Fragen rund um das Thema Arbeit 4.0 umgehen
• Mobile Arbeit und bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie
• Welche Themen stehen im Rahmen der Digitalisierung in der laufenden Legislaturperiode an?
• Strategische Überlegungen.

Veranstaltungsort

Berlin