Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Verschwörungstheorien – Fake News, Medienmanipulation und Hysterie

11. Februar 2019 - 15. Februar 2019

€98

Gehört haben wir es schon alle: Aliens haben einst die Erde heimgesucht (wie die Obduktion des Leichnams in der Area51 beweist) und planen von der unterirdischen Basis der NS-Elite in der Antarktis eine großangelegte Invasion. Schließlich waren auch sie es, die den Nazis während des Zweiten Weltkriegs die Ufo-Technik bescherten,um den Krieg zu gewinnen. Die Mondlandung hat es allerdings nie gegeben, sie wurde in einem Studio in der Wüste gefilmt. Doch Kritik ist zwecklos, die Chem-Trails der Flugzeuge halten uns gefügig. „Die da oben“ wissen alles über uns …

Das Internet ist eine Spielwiese für Verschwörungstheorien: Scharlatane wie Werbetreibende haben schier uneingeschränkte Möglichkeiten, professionell verpackte Botschaften zu verbreiten und Anhänger*innen für neue Filme, Serien, Produkte oder Theorien zu finden – dabei rücken sie nicht unbedingtden Wahrheitsgehalt in den Mittelpunkt.

Wie sind Wahrheiten von Unwahrheiten im Rahmen einer Medienanalyse und Medienkritik zu durchschauen? Was macht FakeNews glaubhaft? Welche Auswirkungen und Gefahren gehen für die Demokratie und die Gesellschaft von deren Verbreitung aus? Der Kurs bringt Licht ins Dunkel und thematisiert Fake News und Verschwörungstheorien im medienpädagogischen, psychologischen sowie politischen Kontext. Sie entwickeln außerdem mit den anderen Teilnehmer*innen Projektansätze für die Kinder-, Jugend- und Kulturarbeit zur Stärkung der Medien- und Demokratiekompetenz.

Details

Beginn:
11. Februar 2019
Ende:
15. Februar 2019
Eintritt:
€98
Veranstaltungkategorie:
Veranstaltung-Tags:
, , , , ,
Website:
https://kulturellebildung.de/seminar/verschwoerungstheorien-fake-news-medienmanipulation-und-hysterie/

Veranstalter

Akademie der Kulturellen Bildung
Website:
https://kulturellebildung.de